Nach drei potentiellen Bestsellern, vier Stereo-CDs und einem YouTube-Video mit fürchterlich vielen Klicks ist er wieder da. Der Bestsellerautor, der auf seine Amazon-Rezensenten reagiert und auf der Bühne gnadenlos zurückrezensiert. Er bewertet nicht, er verurteilt! Denn wer eine Flatrate hat, hat auch eine Meinung. Nebenbei ist Heinrich auch noch junger Vater, der nach Elternzeitdemenz gerade behutsam den Weg zurück ins soziale Leben findet. „Ach, komm!“ – ein wirklich tolles Programm mit dem Prädikat „Von twitternden Mädchen empfohlen.“

Aktuelle Termine:Alle Termine

Aus der Tagespresse:Mehr davon

"Den Namen kann man sich ruhig mal merken."

— Humorblog